Präambel: Als Systemkritiker entschieden wir uns, Systemveränderer zu werden und haben uns als Bewegung gefunden. Wir haben uns die Organisationsform einer Partei gegeben, als dem derzeit einzig verfügbaren legitimen Rahmen für eine direkte Einflussnahme auf die Parlamente. Getragen von einer positiven Zukunftsvision steht die entschiedene Förderung des Gemeinwohls durch integres Handeln unter Beachtung der Würde des Menschen und der Schöpfung im Zentrum unseres Handeln. Wir reichen allen Gleichgesinnten die Hand.

Registrierung nur mit vollem und realem Vor- und Familiennamen (mit einem Leerzeichen getrennt). Alles andere wird gelöscht!.

Nach der Registrierung bitte den Link in der E-Mail klicken; danach warten, bis ein Admin den Benutzerbereich freigeschaltet hat. Ist dies geschehen, kann ein Portraitphoto als Profilbild (Avatar) hochgeladen werden (für DM-Mitglieder ist dies Pflicht) - eine Anleitung hierzu befindet sich im Forum "Informationen für Benutzer".

Unsere Regierung ist nur noch für das Kapital da!

Beiträge zur (Tages-)politik und zum aktuellem Zeitgeist
Antworten
Benutzeravatar
Reiner Weber
Beiträge: 270
Registriert: Mo, 28.05.2018 20:06
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Mitgliedsnummer: 2561

Unsere Regierung ist nur noch für das Kapital da!

Beitrag von Reiner Weber » Fr, 10.07.2020 08:26

Es wird immer doller mit den Entscheidungen in Deutschland! hier mal ein Zitat aus den letzten Absätzen des danach folgenden Links:
Oder mit anderen Worten: Deutschland könnte durchaus Spaniens Weg folgen, zumal viele Kohlekraftwerke nur noch sehr schlecht ausgelastet sind und zum Minusgeschäft werden. Es müsst dafür allerdings endlich der Fuß vom Ausbau der Erneuerbaren genommen werden.

Das wäre in Zeiten wachsender Arbeitslosigkeit und wegbrechender Exportmärkte um so mehr geboten, denn es müssen dringend Arbeitsplätze in der Windenergie gesichert und neue geschaffen werden. Vor allem der Solarausbau könnte zum Beispiel über hunderttausend Jobs im Elektrohandwerk schaffen.

Doch die Bundesregierung will den Kraftwerksbetreibern offensichtlich Konkurrenz vom Leibe halten und verspricht gar mehrere Milliarden Euro für ihre ohnehin nicht mehr wirtschaftlichen Anlagen. Das freie Spiel des Marktes darf halt zwar immer wieder mal hunderttausende menschliche Existenzen durcheinander wirbeln und auch zerstören, aber es hat seine Grenze dort, wo die Dividenden und der Gewinn der Kapitaleigner tangiert wird. Da muss dann der Staat einspringen.
https://www.heise.de/tp/news/Kohle-Span ... 40161.html

Es ist doch so leicht, das Geld der Steuerzahler zum Nutzen derer zu verwenden, die die größten Steuervermeider sind.

So funktioniert der Transfer der Vermögen von fleißig nach reich!

Antworten