Präambel: Als Systemkritiker entschieden wir uns, Systemveränderer zu werden und haben uns als Bewegung gefunden. Wir haben uns die Organisationsform einer Partei gegeben, als dem derzeit einzig verfügbaren legitimen Rahmen für eine direkte Einflussnahme auf die Parlamente. Getragen von einer positiven Zukunftsvision steht die entschiedene Förderung des Gemeinwohls durch integres Handeln unter Beachtung der Würde des Menschen und der Schöpfung im Zentrum unseres Handeln. Wir reichen allen Gleichgesinnten die Hand.

Registrierung nur mit vollem und realem Vor- und Familiennamen (mit einem Leerzeichen getrennt). Alles andere wird gelöscht!.

Nach der Registrierung bitte den Link in der E-Mail klicken; danach warten, bis ein Admin den Benutzerbereich freigeschaltet hat. Ist dies geschehen, kann ein Portraitphoto als Profilbild (Avatar) hochgeladen werden (für DM-Mitglieder ist dies Pflicht) - eine Anleitung hierzu befindet sich im Forum "Informationen für Benutzer".

Wie laden wir 48 Millionen Elektroautos in der Zukunft?

Beiträge zur (Tages-)politik und zum aktuellem Zeitgeist
Antworten
Benutzeravatar
Reiner Weber
Beiträge: 264
Registriert: Mo, 28.05.2018 20:06
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Mitgliedsnummer: 2561

Wie laden wir 48 Millionen Elektroautos in der Zukunft?

Beitrag von Reiner Weber » Mi, 28.04.2021 11:33

Ein paar schlichte Wahrheiten über unwissenschaftliche "Expertisen" über die Unmöglichkeit alle Autos zu elektrifizieren. Dazu ein Artikel, der ein paar Zahlen richtig stellt. Elektroautos sind viel effizienter als Verbrenner und man kann den Energiebedarf der Kolbenantriebe nicht einfach auf einen Elektromotor übertragen. Die Wirkungsgrade sind dafür zu unterschiedlich, da hilft auch keine Prominenz eines Herrn Lesch, Unfug bleibt Unfug!

https://www.heise.de/tp/features/Wie-wi ... ?seite=all

Unsere Versorgungsnetze sind veraltet und müssen dezentralisiert werden. Aus einer guten Vermaschung ergibt sich eine höhere Ausfallsicherheit und Elektroautos können eine kluge Zutat sein.

Antworten